Skip to content

Bericht von der Saatguttauschbörse

17. Februar 2013

Wieder ein tolles Leila-Ereignis! Am Samstag trafen sich Gärtner aus den unterschiedlichsten Projekten, um sich gegenseitig mit Saatgut zu versorgen, sich über die Gewinnung von Saatgut und über ihre Projekte auszutauschen. Wie auch schon bei der Soli-Party war der Leila fast zu klein für all die Leute. Es war eine sehr nette, wie immer sehr freigiebige Atmosphäre, mit Saatgut aller Art und  einigen guten Tipps für Saatgut-Anfänger wie mich.

In den nächsten Wochen wird es noch einige andere Saatgut-Tauschtreffen überall in Berlin geben. So wird Saatgut als Gemeingut für alle zugänglich erhalten und dabei Diversität und Geschmack biologisch erzeugter Sorten von Jahr zu Jahr weitergegeben. Dass dabei auch noch Ideen und Wissen open-source aufblühen können, zeigt wieder einmal, dass Commons entgegen aller Theorie vom ‚Homo Economicus‘ ein Modell ist, das einfach Sinn macht.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s