Skip to content

Transition-Treffen, Transition-Charta

1. Dezember 2015

Am Wochenende war in Eberswalde das regionale Netzwerktreffen der Transition-Initiativen in Berlin-Brandenburg. Dabei waren wandelBar Eberswalde, Weddingwandler und TT Pankow sowie ein paar neu-Interessierte. Wir haben uns die Projekte der Eberswalder angesehen und uns gegenseitig aus den Initiativen berichtet, aber das Wichtigste lässt sich mit Worten hier nicht wiedergeben: das Gefühl, gemeinsam diesen Weg zu gehen – und das nun schon seit mehr als drei Jahren.
Seit unseren Anfängen hat sich in der Region viel getan und so haben wir uns immer viel zu erzählen. Wir haben Räume der Begegnung geschaffen: der Weltraum in Kreuzberg, der *leila im Prenzlauer Berg, der Bahnhof in Trebbin, das Schöpfwerk in Eberswalde… Wir haben viele Veranstaltungen gemacht, Projekten ins Leben geholfen, Leute und Initiativen vernetzt und können dank Julian von den Weddingwandlern nun auch eine deutsche Version der Transition-Streets-Idee anbieten: die Klimanauten (http://www.boell-brandenburg.de/de/klimanauten).
Auch im deutschsprachigen Transition-Netzwerk tut sich etwas. Letztes Jahr wurde ein Verein gegründet, der die Netzwerkaktivitäten unterstützt, dieses Jahr wurde nun auch eine deutschsprachige Transition-Charta verabschiedet, die (wie eigentlich alles im Wandel) natürlich nur ein erster Schritt im Prozess ist: http://www.transition-initiativen.de/forum/topics/willkommen-transition-charta-auf-zum-feinschliff-bis-zum-31-10-20 So werden wir nun transparenter und nach außen klarer arbeiten können.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s